Die QR-Rechnung ist ab dem 30. Juni 2020 in der Schweiz der zukünftige Standard für die schriftliche Rechnungsstellung und ersetzt die heutigen Rechnungen mit Einzahlungsscheinen (ESR).

Der Zahlteil enthält die für die Ausführung einer Zahlung benötigten Angaben in Form eines QR-Codes und ist der letzte Teil der Harmonisierung und Digitalisierung des Zahlungsverkehrs nach ISO20022.

Die Vorteile der QR-Rechnung sind:
• Harmonisieurng der sieben Einzahlungsscheine auf einen QR-Code
• Der QR-Code enthält durchgängig verwendbare Informationen
• Zahlungsverkehr ohne Medienbruch
• Die Möglichkeit des Ausdrucks auf weisses Standardpapier ohne Vordruck
• Der QR-Code enthält zusätzliche Informationen wie Unternehmer-ID, Rechnungsnummer an den Rechnungsempfänger für die automatische Abstimmung der Buchhaltung

Musterbeispiel

Die QR-Rechnung kann erstmals am 30.06.2020 gedruckt und versendet werden. QR-Rechnungen welche vor dem 30.06.2020 versendet wurden, können von SIX und der Postfinance nicht verarbeitet werden.

Die Verwendung der Einzahlungsscheine (ESR) ist auch ab dem 30.06.2020 weiterhin erlaubt. Wie bei der Einführung der neuen Zahlungsfiles nach ISO20022 gibt es auch hier eine Parallelphase, in welcher beide Formen verarbeitet werden. Der Parallelbetrieb ist bis Ende Jahr 2022 vorgesehen.

Fazit
Die Umstellung betrifft alle Unternehmen und Privatpersonen. Die Änderungen fallen zeitlich unterschiedlich an und alle Übergangsfristen sind im Auge zu behalten.
Es ist sinnvoll, die Umstellung möglichst früh zu initialisieren. Hug-Witschi AG steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung!

 

Quelle: vgl. www.europa3000.ch